Leben und Wohnen im Alter soll für jedermann in der internationalen Stadt ULM schön und bezahlbar sein. Wir, als Förderverein wollen Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite stehen! Informationen über Telefon oder Internet.

mehrgenerationenwohnen steht für selbst bestimmtes Zusammenleben, helfend und unterstützend, aber der Individualität bedacht. Sozialökonomisches und ökologisches Wohnen unter dem Aspekt „einander entlasten und gemeinsam besser leben“ beinhaltet, bewusst Teil einer Gemeinschaft zu sein, aber leben in einer eigenen Wohnung.

Der Förderverein mehrgenerationenwohnen e. V. initiiert, begleitet und unterstützt die Entstehung von Wohnprojekten in Ulm und Neu-Ulm, die das Zusammenleben von Jung und Alt in einem helfenden Miteinander ermöglichen. So wurde das Solidarhaus Moltkestraße begleitet und aktuell entsteht das NGH, das Nationen+Generationenhaus in der Wielandstraße. Der Förderverein hat unter anderem auch die Aufgabe sich um „Bezahlbaren Wohnraum in Mehrgenerationen-Wohnprojekten für Jung und Alt – aller Zielgruppen“ zu bemühen. Der Förderverein arbeitet auch impulsgebend für andere nicht dem Verein zugehörige Projekt-Vorhaben.

Gemeinsinn und gesellschaftliches Leben ergeben sich aus der Vielfalt der Bewohner – Eigentümer, Mieter, Familien mit Kindern, Alleinerziehende, Paare, Alleinstehende, Menschen mit Behinderungen und aus verschiedenen Kulturkreisen. Ein Gemeinschaftsraum zur Pflege einer guten Hausgemeinschaft und Nachbarschaft steht den Interessierten für Veranstaltungen, Gespräche, gesellige Treffen und verschiedene Aktivitäten zur Verfügung. Jede Hausgemeinschaft koordiniert und organisiert sich selbst, z.B. durch einen Hausbeirat.

Die Bedeutung des Zusammenwohnens in einem freiwilligen, helfenden Miteinander mehrerer Generationen in einem Haus wird durch den Förderverein wieder in unser Bewusstsein gerufen. Die Idee sollte nach ersten Projekten weiterleben, weitergedacht und an weiteren Orten verwirklicht werden. Hierfür steht der Verein mehrgenerationenwohnen mit Wissen und Erfahrung zur Verfügung. Die Aktiven sind ehrenamtlich unentgeltlich tätig. Der Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge.